Skip to content

Klimaanlagen im Büro

Klimaanlagen im Büro – so bewahren Sie auf der Arbeit stets einen kühlen Kopf

Der Sommer 2021 kommt und die Temperaturen steigen – Wer nicht zu den Glücklichen zählt, deren Büro mit einer Klimaanlage ausgestattet ist, für den wird die Arbeit im Sommer besonders belastend. Ein Klimagerät im Büro ist jedoch kein Hexenwerk. Doch welche Typen von Klimaanlagen lassen sich unterscheiden und was sollte bei der Entscheidung beachtet werden? Der folgende Artikel gibt Aufschluss darüber.

Das erfahren Sie in diesem Artikel

  • Für Arbeitnehmer: Es gibt kein Recht auf eine Klimaanlage im Büro
  • Welcher Klimaanlagen-Typ ist für da Büro sinnvoll?
  • Produktivitätssteigerung: Darum ist eine Klimaanlage im Büro ratsam?
  • Checkliste: So finden Sie das passende Klimagerät fürs Büro

SUB ZERO Empfehlungen für eine Klimaanlage im Büro

Je nach baulichen und finanziellen Möglichkeiten gibt es unterschiedliche Lösungsansätze für die Nutzung einer Klimaanlage im Büro und eine damit verbundene Produktivitätssteigerung im Sommer:

Single Split Klimaanlage, Multi Split Klimaanlage, VRF Klimaanlage oder Kaltwassersatz.

bei den Klimaanlagen fürs Büro wird zwischen den folgenden Anlagentypen unterschieden.

Single Split Klimaanlage = 1 Innengerät und 1 Außengerät sind miteinander Verbunden und Klimatisieren einen Raum.

Multi Split Klimaanlagen = mehrere Innengeräte bis zu 6 sind an einem Außengerät Verbunden, dabei werden die Leitungen zu den einzelnen Innengeräten separat vom Außengerät versorgt.

VRF Klimaanlage = bei dem VRF System werden mehrere Innengräte bis zu 100 Stück an einem Außengerät angeschlossen. Dabei wird ein Hauptstrang verlegt und die jeweiligen abgänge zu den Innengräten aus dem Hauptstrang versorgt. Die Steuerung der Geräte erfolgt durch eine Busleitung welches vom Außengerät durch jeden Verbraucher Durchgeschliffen wird.

Kaltwassersatz = Ein Kaltwassersatz ist eine Maschine, die einer Flüssigkeit Wärme entzieht. Dies geschieht über einen Kompressions- oder einen Absorptionskältekreislauf. Der Kälteträger zirkuliert im Nachgang durch Wärmeübertrager, um je nach Anwendung Luft oder Geräte direkt zu kühlen. Ein Kaltwassersatz kann in vielen Bereichen zur Anwendung kommen, z.B. zur Warenkühlung in Kühl- oder Tiefkühlräumen, für Kühl- oder Klimakammern, sowie zur Klimatisierung oder zur Prozesskühlung.

Wie setzt man eine Klimaanlage im Büro oder Zuhause sinnvoll ein?

Die menschliche Leistungsfähigkeit ist bei einer Temperatur von 21 bis 22 Grad Celsius sowie einer Luftfeuchte um die 50 Prozent am höchsten. Demnach sollte jeder Arbeitgeber im eigenen Interesse bestrebt sein, diese Werte zu gewährleisten

Grundsätzlich werden Klimaanlagen in Split-Gerät und in Monoblock-Anlagen unterteilt. Während Split-Gerät stets aus einem im Außenbereich zu installierenden Kompressor und einem oder mehreren innen befindlichen Klimamodulen bestehen, werden Monoblock-Geräte mobil im Raum platziert.

Eine Klimaanlage als Mittel zur Mitarbeiterzufriedenheit

Über 10% der befragten Arbeitnehmer mit Bürojob haben angegeben, dass eine Klimaanlage für den idealen Arbeitsplatz besonders wichtig ist.

Was ist bei Split-Geräten im Büro zu beachten?

Im Gegensatz zu Mobile Klimaanlagen verursachen Split-Geräte weniger Lärmemissionen. Das liegt darin begründet, dass die Geräusche im Außenmodul erzeugt werden. Im Inneren des Büros findet lediglich die Steuerung und Verteilung des Luftstromes statt. Das sorgt für eine angenehme und entspannte Arbeitsatmosphäre.

Zudem kann die Strömungsrichtung der Frischluft bei Split-Gerät bereits bei der Montage des Ausströmers im Sinne der Mitarbeiter beeinflusst werden. Bei Monoblockanlagen sind einige Mitarbeiter häufig intensiveren und somit unangenehmeren Luftströmungen ausgesetzt.

Der Montageaufwand bei Splitanlagen ist allerdings höher als bei den mobilen Varianten. Deshalb müssen neben den Kosten auch die rechtlichen Fragen geklärt sein. Aufgrund von Eigentumsverhältnissen dürfen nicht in jedem Büro problemlos die Wände durchbrochen werden.

Welche Klimaanlage ist für das Büro zu empfehlen?

Beim Vergleich von Vor- und Nachteilen sind Split-Gerät eindeutig den Mobileanlagn vorzuziehen. Angefangen bei einer höheren Effizienz, über die geringere Lärmbelästigung bis hin zur idealeren Positionierung der Geräte bieten Sie eine Vielzahl von Vorteilen. Zudem können an ein Außenmodul mehrere Luftverteiler angeschlossen und somit mehrere Räume klimatisiert werden.

Diese Empfehlung gilt jedoch nur, wenn die bauliche Installation einer solchen Anlage möglich ist (rechtlich und vom Inbestitionsvolumen her).

Gibt es ein Recht auf eine Klimaanlage im Büro?

Die schlechte Nachricht zuerst: Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet eine Klimaanlage zu installieren. So ist er zwar angehalten je nach Höhe der Raumtemperatur Maßnahmen zu ergreifen. Doch in welcher Form er dieser Pflicht nachkommt bleibt ihm weitgehend selbst überlassen.

Der Arbeitgeber ist NICHT verpflichtet, eine Klimaanlage zu installieren.

Übersteigt die Temperatur im Büro die Marke von 26 Grad, so sollte der Arbeitgeber aktiv werden. Mit Sonnenschutzmaßnahmen an den Fenstern ist dem aber bereits Genüge getan. Rechtlich in die Pflicht zu nehmen ist das Unternehmen erst ab einer Innentemperatur von 30 Grad Celsius. Neben dem Bereitstellen von kühlen Getränken können auch Ventilatoren oder Jalousien installiert werden.

Selbst bei einer Überschreitung der 35 Grad Marke ist die Installation einer Klimaanlage nicht verpflichtend. Der Gesetzgeber geht lediglich davon aus, dass in einem Büro bei derart hoher Temperatur nicht mehr gearbeitet werden kann.

Checkliste: So finden Sie die richtige Klimaanlage fürs Büro

Ist die Entscheidung für die Anschaffung einer Klimaanlage gefallen, stellt sich die nächste Frage: Wo bekomme ich ein passendes Gerät samt Bauleistungen, welches perfekt an mein Büro angepasst ist? Recherchen im Internet führen zu Unternehmen, welche sich auf Planung und Ausführung von Klimaanlagen für Objekte verschiedener Größen spezialisiert haben.

Eine gute und oft preiswertere Alternative sind lokale Händler, die gern persönlich vorbeikommen, um die räumlichen Gegebenheiten aufzunehmen und ein persönliches Angebot zu erstellen.

Der geringste Aufwand entsteht, wenn man auf lokale mobile Klimageräte zurückgreift, die ohne jeglichen Aufwand aufgestellt werden können.

Fazit

Sollten es die baulichen sowie finanziellen Gegebenheiten ermöglichen, so sollte idealerweise in ein Split-Gerät investiert werden. Die Mitarbeiter werden es danken, sobald der Sommer in Sicht ist und die Temperaturen wieder steigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns gerne, damit wir auch Ihnen dabei helfen können, den neuesten Standards in der Kühltechnik und Klimatechnik gerecht zu werden. 

  • 02203-3680444

Related Post

Klimaanlagen und Corona

SUB ZERO Kälte Klima GmbH September.2020 Klimaanlagen und Corona Kann man die Klimaanlage zuhause, im Büro oder im Geschäft in Zeiten der Covid-19 Pandemie noch gefahrlos laufen lassen oder unterstützt

Service für Kältetechnik und Klimatechnik

SUB ZERO Kälte Klima GmbH September.2020 SUB ZERO Kälte Klima GmbH ist Ihr kompetenter Partner in den Bereichen Kälte- und Klimatechnik.  Wir bieten Ihnen den kompletten Service von der Planung

Angebot anfragen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns gerne, damit wir auch Ihnen dabei helfen können, den neuesten Standards in der Kühl- und Klimatechnik gerecht zu werden.